Allgemeine Geschäftsbedingungen von
SHINO - Zentrum für Bewusstseinsentwicklung

1. Allgemeine Bestimmungen
Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle unsere Leistungen im Rahmen von Seminaren, Vorträgen, Lehrgängen, Schulungen, Workshops und Kursen (im Folgenden „Veranstaltungen" genannt) für Verbraucher, Unternehmer und juristische Personen des öffentlichen Rechts. Der Einbeziehung Ihrer eigenen Vertragsbedingungen wird ausdrücklich widersprochen, es sei denn wir haben ihrer Geltung schriftlich zugestimmt.

2. Anmeldung und Vertragsschluss
2.1 Sie können sich schriftlich, per Post oder per E-Mail für unsere Veranstaltungen anmelden. Ihre Anmeldung zu einer Veranstaltung stellt für uns ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar. 2.2 Ein Vertrag kommt erst durch unsere Bestätigung Ihrer Anmeldung zustande. Wird die Veranstaltung durchgeführt, ohne dass Ihnen vorher eine Auftragsbestätigung zuging, so kommt der Vertrag mit Beginn der Ausführung der Veranstaltung nach Zahlung der Veranstaltungsgebühr zustande. 2.3 Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Einganges bearbeitet. Ein genereller Anspruch zur Teilnahme besteht nicht. Der Veranstalter behält sich die Zulassung zur Teilnahme im Einzelfall vor. In jedem Fall bekommen Sie eine schriftliche oder telefonische Mitteilung. 2.4 Eine verbindliche Platzreservierung erfolgt erst nach Zahlung der vollständigen Seminargebühr. Diese erfolgt in der Reihenfolge der Zahlungseingänge vorbehaltlich der zur Verfügung stehenden Platzkapazität.

3. Art und Umfang der Leistung
Welche Leistungen vertraglich vereinbart sind, ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung der jeweiligen Veranstaltung im Prospekt oder auf unserer Webseite unter www.shino-zentrum.de. Die in der Veranstaltungsbeschreibung enthaltenen Angaben sind grundsätzlich bindend.

4. Zahlungsbedingungen
4.1 Es gelten die jeweils zum Zeitpunkt der Buchung veröffentlichten Preise. Alle Preise von Veranstaltungen verstehen sich inklusive der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Zahlung der Teilnahmegebühren ist nach Erhalt der Rechnung per Post oder E-Mail sofort fällig und spätestens bei Veranstaltungsbeginn zu bezahlen. Wurden die Teilnahmegebühren nicht bis zu diesem Zeitpunkt bezahlt, sind wir berechtigt, Ihnen die Teilnahme an der Veranstaltung zu untersagen. In der Gebühr nicht inbegriffen sind Ihre Reisekosten sowie Ihre Aufwendungen für Verpflegung und Übernachtung. Anreisen, Übernachtungen und Verpflegungen sind selbst zu organisieren, zu buchen und zu bezahlen. Die Zahlung der Gebühr für Coachingleistungen wird direkt nach dem Coaching in bar fällig.

5. Veranstaltungsdaten/ -zeiten
Die Zeiten (Beginn und Ende) werden Ihnen jeweils mit der Anmeldebestätigung mitgeteilt. Wir behalten uns vor, dass Veranstaltungen wegen höherer Gewalt oder aus anderen Umständen verschoben oder abgesagt werden können. Bei einer Terminverschiebung werden wir Sie umgehend per Email oder telefonisch informieren. Im Falle einer Terminverschiebung werden durch den Klienten bereits gezahlte Veranstaltungsgebühren zurück erstattet, wenn der Ausweichtermin nicht durch den Klienten genutzt wird. Folgeansprüche, gleich welcher Höhe und Art sind ausgeschlossen, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit unsererseits vorliegt. Das gilt auch für Folgekosten im Rahmen Ihrer Reiseplanung.

6. Veranstaltungsort
Die genaue Adresse des Veranstaltungsortes erhalten Sie spätestens mit der Anmeldebestätigung. Sollte eine Veranstaltung einmal auf andere Räumlichkeiten verlegt werden müssen, erhalten die Teilnehmer rechtzeitig eine Information. Der Veranstalter haftet nicht für Beschädigungen, Verlust oder Diebstahl mitgebrachter Gegenstände.

7. Veranstaltungsunterlagen/ Skripte
Alle Skripte, Texte, Daten, Checklisten, Ablaufpläne, Tafelbilder und Materialien sind urheberrechtlich geschützt und deshalb ausschließlich zur persönlichen Verwendung bestimmt. Jegliche Vervielfältigung, Nachdruck oder Übersetzung sowie Weitergabe an Dritte ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung durch den Veranstalter, auch von Teilen der Unterlagen, sind nicht gestattet und bedeuten eine Urheberrechtsverletzung, die zivilrechtlich verfolgt wird. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.

8. Ausstattung
Mitzubringen sind  Kuschelsocken (egal ob Sommer oder Winter) und etwas für Ihre Notizen. Arbeitsmaterial wie Kissen, Liegen und Decken, die für die Durchführung praktischer Übungen benötigt werden, werden vom Veranstalter gestellt.

9. Verpflichtungen des Teilnehmers/ Verhalten/ Teilnahmevoraussetzung
Der Teilnehmer verpflichtet sich, über alle persönlich und privaten Themen von anderen Teilnehmern, die im Laufe des Seminars zur Sprache kommen, Stillschweigen zu bewahren. Die Teilnahme an Veranstaltungen bedarf der gegenseitigen Achtung und Rücksichtnahme. Sollte ein Teilnehmer trotz Abmahnung den Ablauf stören oder behindern, so kann er von der Leitung verwiesen werden. Ein Ersatzanspruch des Teilnehmers ist dann ausgeschlossen. In unseren Räumen gilt ein generelles Handy- und Rauchverbot!

10. Ablehnung und Ausschluss von Teilnehmern
Da unser Leistungsangebot auf energetischer Grundlage beruht, ist es möglich, dass wir entsprechende Teilnehmer mit unseren Leistungen nicht versorgen können und somit vom Coaching bzw. Seminarbetrieb ablehnen/ ausschließen müssen. Diese Informationen können im Vorfeld spürbar sein oder erst während der gemeinsamen Arbeit sichtbar werden. Sobald dem Coach bzw. Seminarleiter diese Informationen bekannt sind, wird der Teilnehmer informiert, dass eine weitere Zusammenarbeit nicht mehr möglich ist. In diesem Fall gilt: Bei bereits gezahlten Seminargebühren wird der zeitliche Aufwand berechnet, der Rest ausgezahlt. Für Kosten, inklusive Verdienstausfall, entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter, Datenverlust, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeder Art übernehmen wir keinerlei Haftung. Weiter behalten wir uns vor, eine Veranstaltungsbuchung ohne Angabe von Gründen abzulehnen. In diesem Fall werden bereits gezahlte Veranstaltungsgebühren vollständig zurückerstattet.
Für die Teilnahme an unseren Veranstaltungen wird ein stabiler psychischer und physischer Zustand der Teilnehmer vorausgesetzt. Der Teilnehmer übernimmt während der Veranstaltung die volle Verantwortung für sich selbst. Wir behalten uns auch das Recht vor, Teilnehmer jederzeit ausschließen zu können, wenn die Integrität der Gruppe durch unangebrachtes Verhalten gestört und/ oder Richtlinien missachtet werden. Kommt ein Teilnehmer den genannten Verpflichtungen wiederholt nicht nach oder verhält sich ein Teilnehmer gegenüber den anderen wiederholt destruktiv, respekt- und lieblos, behält sich die Leitung vor, diesen von der weiteren Teilnahme auszuschließen. Die Gebühr der Veranstaltung wird in diesem Fall nicht erstattet.

11. Widerrufsrecht/ Stornierung
Das Widerrufsrecht bei Veranstaltungen ist im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten eingeschränkt, da es sich um Dienstleistungen handelt, die innerhalb eines genau angegebenen Zeitraums zu erbringen sind.

Stornierung durch Klienten bei Seminaren / Veranstaltungen
Der Rücktritt einer Anmeldung kann bis maximal 14 Kalendertage vor Veranstaltungsbeginn schriftlich gegen eine Bearbeitungsgebühr von 50,- Euro (jedoch maximal 15 % des Veranstaltungspreises) erfolgen. Ab dem 13. Kalendertag vor Seminarbeginn ist eine Rückerstattung oder Gutschrift der Teilnahmegebühr ausgeschlossen. Wird ein Ersatzteilnehmer benannt, der alle Vertragsbestandteile übernimmt, entfällt diese Gebühr. Die Stornierung muss in schriftlicher Form vor Seminarbeginn vorliegen. Auch bei Stornierung vom Kunden während einer Veranstaltung ist die gesamte Gebühr fällig. Eine Rückerstattung der Gebühr erfolgt nicht.

Stornierung durch Klienten bei Coaching
Für den Ausfall von geplanten Zeiten/ Terminen mit uns gelten folgende Konditionen: Bis 72 Stunden vor dem Termin können Sie Ihre geplante Zeit kostenlos verschieben, bis 24 Stunden vor dem Termin berechnen wir Ihnen 50 % der vereinbarten Zeit. Ausnahmefälle wie Krankheit oder höhere Gewalt sind im Einzelfall gesondert geregelt. Bei unentschuldigtem Fernbleiben ist 100 % der vereinbarten Gebühr fällig.

Die Stornierung muss schriftlich in Textform per Brief oder E-Mail erklären werden: SHINO – Zentrum für Bewusstseinsentwicklung, Bonnaskenstraße 4 A, 03044 Cottbus oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Für die Frist gilt das Datum des Poststempels / E-Mail Eingang.

12. Absage von Veranstaltungen
Die maximale Teilnehmerzahl ist je nach Veranstaltung unterschiedlich und wird in der jeweiligen Veranstaltungsbeschreibung angegeben. Ausnahmen sind nicht immer vermeidbar und berechtigen nicht zu einem Preisnachlass. Wir behalten uns vor die Veranstaltung aus von uns nicht zu vertretenden Gründen (z. B. plötzliche Erkrankung des Referenten, höhere Gewalt) abzusagen oder zu verschieben. Wir werden Sie selbstverständlich unverzüglich hierüber informieren und bereits von Ihnen entrichtete Teilnahmegebühren zurückerstatten. Weitergehende Haftungs- und Schadenersatzansprüche sind, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit unsererseits vorliegt, ausgeschlossen. Bitte beachten Sie dies auch bei Ihrer Buchung von Flug- oder Bahntickets.

13. Änderungsvorbehalt
Wir sind berechtigt, notwendige inhaltliche, methodische und organisatorische Änderungen oder Abweichungen (z. B. aufgrund von Rechtsänderungen) vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen, soweit diese den Nutzen der angekündigten Veranstaltung für Sie nicht wesentlich ändert. Wir sind berechtigt, den vorgesehenen Referenten im Bedarfsfall (z. B. Krankheit, Unfall) durch andere hinsichtlich des angekündigten Themas gleich qualifizierte Personen zu ersetzen.

14. Urheberrechte sowie Audio- und Videoaufnahmen
Die Veranstaltungsunterlagen und die Präsentationen im Rahmen der Veranstaltungen sind urheberrechtlich geschützt. Jedwede Video- und Audioaufnahmen, Vervielfältigung von Veranstaltungsunterlagen sowie deren Weitergabe an Dritte oder sonstige Nutzung ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung von uns zulässig. Zuwiderhandlungen führen zum sofortigen Ausschluss von der jeweiligen Veranstaltung und ggf. zu entsprechenden Schadensersatzforderungen.

Bei Veranstaltungen werden zum Teil Foto-, Video- und Audioaufzeichnungen durch unsere Mitarbeiter oder durch eine dazu berechtigte Person gemacht. Mit der Veranstaltungsteilnahme erteilen Sie die Genehmigung zur privaten und gewerblichen Verwertung dieser Aufzeichnungen. Ein Anspruch auf Provision oder andere Zahlungen wird grundsätzlich ausgeschlossen, sofern dies nicht im Voraus schriftlich anders vereinbart wurde. Sie haben aber das Recht, dieser Genehmigung im Voraus zu widersprechen. In diesem Falle müssen Sie aber mit einem Ausschluss von der Veranstaltung rechnen. Ein nachträglicher Widerspruch ist nicht möglich. Im Zweifelsfall bitten wir Sie im Vorfeld Kontakt mit uns aufnehmen, ob und in welchem Umfang Aufnahmen geplant sind.

15. Haftung
Wir wählen für die Veranstaltungen in den jeweiligen Fachbereichen qualifizierte Referenten aus. Für die Korrektheit, Aktualität und Vollständigkeit der Veranstaltungsinhalte, der Veranstaltungsunterlagen sowie die Erreichung des jeweils vom Teilnehmer angestrebten Ziels übernehmen wir keine Haftung. Ebenso nicht für etwaige Folgeschäden, welche aus fehlerhaften und/ oder unvollständigen Veranstaltungsinhalten entstehen sollten.
Im Übrigen ist unsere Haftung auf Vorsatz, grobe Fahrlässigkeit und die Verletzung vertragswesentlicher Pflichten beschränkt, wobei es sich um typische, bei einer Veranstaltung vorhersehbare Schäden handeln muss.
Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die angebotenen Veranstaltungen, Dienstleistungen oder Beratungen kein Ersatz für medizinische oder psychotherapeutische Behandlungen sind.
Die angebotenen Dienstleistungen sind keine Behandlungen im Sinne des Heilpraktikergesetzes mit Ausfertigungsdatum vom 17.02.1939 sowie gleichem Gesetz in der im Bundesgesetzblatt Teil III, Gliederungsnummer 2122-2, veröffentlichten bereinigten Fassung, das zuletzt durch Artikel 15 des Gesetzes vom 23. Oktober 2001 (BGBl. I S. 2702) geändert worden ist.
Unsere Angebote sind Hilfe zur Selbsthilfe und keine Therapie. In unserer Funktion als Coach, Trainer und Berater sind wir ausschließlich unterstützend tätig, d. h. wir geben keinerlei Gewähr für Ihre möglichen (Fehl-) Interpretationen aus Gesprächen, verkürzten Informationen und Darstellungen in einem anderen Kontext bzw. Rückschlüsse in oder aus unserer praktischen Arbeit. Wir übernehmen keinerlei Haftung für evtl. auftretende gesundheitliche Störungen noch erteilen wir Aussagen bezüglich Krankheiten, erstellen Diagnosen oder machen Heilversprechen. Unsere Angebote sind kein Ersatz für psychische oder physische Behandlungen, wie sie nur durch approbierte Ärzte oder Heilpraktiker erfolgen können. Unsere Angebote dienen der persönlichen Weiterentwicklung, inneren Klärung und Selbsterfahrung. 
Eine telefonische Beratung stellt keine Fernbehandlung zur Erkennung oder Behandlung von Krankheiten, Leiden, Körperschäden oder krankhaften Beschwerden i.S. v. § 9 Heilmittelwerbegesetz dar.
Wir weisen darauf hin, dass Sie mit den Veranstaltungsinhalten und persönlichen Prozessen eigenverantwortlich umgehen müssen. Für Ihre Handlungen und ihre Gesundheit innerhalb und außerhalb der Veranstaltung tragen Sie persönlich die volle Verantwortung. Die Tiefe des sich Einlassens auf Prozesse der Selbsterfahrung und - Veränderung bestimmen Sie selbst.
Sie haften für selbstverursachte und selbstverschuldete Schäden und stellen die Seminarleitung, Trainer und Berater von allen Haftungsansprüchen frei. Die Teilnahme von Personen unter 18 Jahren ist nur nach Vorlage einer ausdrücklichen Vollmacht eines Erziehungs- bzw. Sorgeberechtigten möglich. Als Teilnehmer bestätigen Sie mit Ihrer Anmeldung Ihre physische und psychische Gesundheit.

16. Datenschutz und Datenspeicherung
Wir verarbeiten personenbezogene Daten unter Beachtung der einschlägigen Datenschutzvorschriften, insbesondere der DSGVO und des BDSG. Unsere Übersicht über die Erhebung, Verwendung und Speicherung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

17. Schweigepflicht
Wir unterliegen keiner gesetzlichen Schweigepflicht, verpflichten uns aber freiwillig über sämtliche private und persönliche Aussagen oder Vorkommnissen bei unseren Veranstaltungen Stillschweigen zu bewahren und keine persönlichen Details, die im Verlauf der Teilnahme an den Veranstaltungen bekannt werden, nach außen zu tragen. Sie verpflichten sich ebenfalls freiwillig, Stillschweigen über alle privaten Aussagen und persönlichen Details anderer Teilnehmer zu bewahren, auch über die Beendigung der Teilnahme an einer unserer Leistungen hinaus.

18. Salvatorische Klausel
Diese Veranstaltungsbedingungen bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Klauseln in ihren übrigen Teilen verbindlich. Änderungen oder Ergänzungen dieser Bedingungen bedürfen der Schriftform, das gilt auch für diese Schriftformklausel.

19. Anwendbares Recht
Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

20. Gerichtsstand
Ausschließlicher Gerichtsstand für Rechtsstreitigkeiten mit dem Veranstalter ist Cottbus.

 

Stand: Juni 2018