Thema 1 – Energie und Schwingung

„Das Unsichtbare (Feinstoffliche) bestimmt,
wie das Feste (Materie) sich verhält.“ (Unbekannt)

Der Mensch ist ein sehr komplexes System, bestehend aus Licht und Schwingung. Alles, was uns umgibt, was wir sehen, fühlen, hören und schmecken, besteht aus reiner Energie unterschiedlichster Schwingungsmuster. Diese Schwingungen haben bestimmte Rhythmen und formen unsere Welt.

Gesundheit erfahren wir, wenn im Körper die notwendigen Informationen ungehindert von Zelle zu Zelle fließen können, ohne Unterbrechungen, Blockaden oder Stauungen. Dann greift alles sinnvoll ineinander über, es gibt weder ein zuviel, noch zuwenig von Allem. Alles folgt dem natürlichen Fluss des Lebens, ist in Bewegung.

Wenn wir traumatische und schockierende Erlebnisse haben (und die haben wir alle!), verdichtet und verfestigt sich unsere Energie an entsprechenden Stellen (z.B. ein Sturz und auch Beleidigungen, Kränkungen etc.). Da dies von uns als schmerzhaft empfunden wird, wollen wir diese Eindrücke so schnell wie möglich verdrängen. Die eben noch frei fließenden Energieteilchen verdichten sich aufgrund des Informationsgehaltes zu dichteren Energieansammlungen/ Blockaden, sind nun mit ihrer Informationsenergie gebunden.

Wir wollen den Schmerz so schnell es geht vergessen, setzen einfach unsere „Masken“ auf, sind „tapfer/ gut erzogen“ und verdrängen das Ereignis einfach ins Unbewusste. Das dieser Schmerz jedoch „nicht weg ist“, sondern nur verdrängt wurde, erfahren wir zu einem späteren Zeitpunkt wieder.